Fight Fire with Fire?! Gedanken zur Anti-AfD-Rede Cem Özdemirs

Eine besondere Rede Özdemirs Cem Özdemirs Wutrede gegen die AfD ist eine in multipler Hinsicht bemerkenswerte Art der Erwiderung, welche so ein Novum darstellt, was die rhetorischen Reaktionen der etablierten Parteien auf die rechtspopulistische Herausforderung angeht. Sie ist schon jetzt der Inbegriff der Gegeneskalation, als Reaktion auf die Verschiebungen der Grenzen des Sagbaren seitens der AfD sowie ihr diskursiv verstreutes verbales Gift. Vorweg lässt sich weiterlesen…

Von den Erlebnissen eines Chefjurors beim Debattieren – Der Bodden-Cup in Greifswald

Proömium – Das Debattieren an sich Das Debattieren war und ist für mich biographisch prägend. Auf das Debattieren aufmerksam geworden im Jahre 2006 durch eine Schaudebatte im Brandenburger Landtag, war ich fortan Mitglied des Potsdamer Debattierklubs Wortgefechte Potsdam. Nachdem es beim zweiten Turnier 2008 bei den ostdeutschen Meisterschaften in Jena schon fast zum Titel reichte, wurde zunächst viel rhetorisches Lehrgeld gezahlt. Die großen Erfolge kamen weiterlesen…

Warum die antike Rhetorik brandaktuell ist

Die Rhetorik bezeichnet seit der Antike die Kunst der Rede, aber auch das Redehandwerk und die Redelist. Schon die alten Griechen, die Erfinder der Rhetorik, waren sich dieser Polyvalenz des gesprochenen Wortes bewusst. Der Philosoph Aristoteles gab der Rhetorik in seinem gleichnamigen Buch enorm wichtige Impulse. Er systematisierte, wo und wie Redegegenstände zu finden sind. Vor allem aber unterschied er drei wesentliche Modi der Überzeugung, weiterlesen…