Merkel bei Will: Es ging um die Wiedererlangung von Kontrolle, um renitente Ministerpräsidenten, und den Platz in den Geschichtsbüchern

Diese vorletzte Märzwoche wird wahrscheinlich in die Geschichtsbücher eingehen als die Woche, in der die Union ihren Volksparteistatus verlor. Denn einerseits war die Inzidenzrate von handfesten Skandalen enorm: Es gab eine erste Festnahme im Falle des Bundestagsabgeordneten Mark Hauptmann. Es kam heraus, dass Peter Gauweiler 11 Millionen in seiner Zeit im Bundestag verdiente. Und dass Joachim Pfeiffer sein Wahlkreisbüro an ein Honorarkonsulat untervermietete, und dessen Land ihm im Gegenzug lukrative Aufträge verschaffte. Für eine Law-and-order Partei ist das eine Glaubwürdigkeitskatastrophe.

1 Kommentar