MAZ-Artikel: Science Slamer Moritz Kirchner begann mit Debatten

Endlich ist er raus, der MAZ-Artikel, der schon seit einigen Tagen ungeduldig auf Veröffentlichung wartet. Woran man das merkt? Im Text wird noch vom geliebten Longboard gesprochen, welches sich inzwischen in die ewigen Jagdgründe verabschiedet hat (Dank des unebenen Magdeburger Asphalts). Warum Science Slam Auftritte für Moritz Kirchner einem Fitness-Training gleichen, gibt es ab sofort in der MAZ zu lesen. Achtung Bezahlartikel! (Stand 20.12.18 14 weiterlesen…

Thesenpapier für das Politische Framing von „Am Boden bleiben“

An diesem Wochenende darf ich dankenswerterweise einen Workshop für die flugkritische Initiative „Am Boden“ bleiben im Rahmen ihrer Jahresklausur geben. Dieses hat mich veranlasst, selbst intensiv über dieses Thema nachzudenken und Gedanken für ein politisches Framing (Wehling, 2017; Lakoff, 2014) aufzuschreiben, die für die Kampagne hilfreich sein können. Vom Grundsatz her geht es wohl vor allem darum, ein konsistentes Storytelling mit einer konkreten und mehrheitsfähigen policy zu versehen. Genau dies ist aber vorallem deshalb schwierig, weil eine klimakompatible Politik wohl mit Verzicht und Limitationen einhergehen muss, was besonders schwer zu erzählen ist.

Moderation der Podiumsdiskussion zum 10. Agrarkonvent des Ostdeutschen Sparkassenverbandes

„Auf dem Podium gab es nicht nur Harmonie“ – schreibt die PNN (Potsdamer Neueste Nachrichten) über die Podiumsdiskussion beim 10. Agrarkonvent des Ostdeutschen Sparkassenverbandes am 26.11.2018 in Klaistow. Zum Gespräch geladen waren Grünen-Bundesvorsitzender Robert Habeck und Wolfgang Vogel, Vize-Präsident des Deutschen Bauernverbandes. Durch spitze Fragen schaffte es Moderator Moritz Kirchner immer wieder, die Protagonisten aus der Reserve zu locken. PNN, Radio Eins und rbb berichteten. weiterlesen…

Erlebnisbericht zur Deutschen Science Slam Meisterschaft 2018

Am letzten Samstag hatte ich die besondere Ehre, an der deutschen Science Slam Meisterschaft im Rhein-Main-Kongresszentrum in Wiesbaden aufzutreten. Dieser Science Slam fand vor 4600 Leuten statt, was den bisherigen Weltrekord an Zuschauerinnen und Zuschauern bei einem Science Slam darstellt. Das Lampenfieber stieg Dementsprechend war ich ab Freitagabend aufgeregt, und hatte endlich mal wieder dieses richtig ursprüngliche, starke Lampenfieber, welches einen erst so richtig antreibt. weiterlesen…